Neue Generation zieht in den Landesvorstand der Jungen Liberalen Bayern ein

In München wurde am 92. Landeskongress der Jungen Liberalen Bayern ein neuer Vorstand gewählt. Mit großer Zustimmung wurden viele neue und einige bekannte Gesichter in den Landesvorstand gewählt. Dieser Kongress geht mit vielen Neumitglieder als größter Landeskongress in die Geschichte der Julis Bayern ein.
Auch drei Münchner wurden in den Landesvorstand gewählt: Jennifer Kaiser (27) stellvertretende Vorsitzende für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Daniel Klein (23) stellvertretender Vorsitzender für Organisation und Kampagnen. Als Beisitzer für Programmatik haben die Mitglieder den Münchner Lars Mahlstedt (26) gewählt.
Maximilian Funke-Kaiser aus Schwaben folgt nach Lukas Köhler MdB, dem langjährigen Landesvorsitzenden. Funke-Kaiser in seiner Antrittsrede: „Es waren vor allem die Jungen Liberalen, die den Erneuerungsprozess der FDP die letzten Jahre mitgestaltet haben.“
Der 24-jährige nimmt sich viel vor: „Das nächste Jahr wird vor allem von Wahlkampf geprägt sein. Als kampagnenführender Verband werden wir mit einem modernen Wahlkampf und einer groß angelegten Wahlkampftour junge Leute ansprechen.“
Mit Standing Ovation wurde der scheidende Vorstand verabschiedet. Lukas Köhler als Landesvorsitzender sowie Anna Ahlfeld und Andre Lehmann als Stellvertretende Vorsitzende, die am Erfolg der letzten Jahre wesentlich verantwortlich waren, traten nicht mehr an. Sie bleiben dem neuen Vorstand auch in Berlin mit Rat und Tat verbunden. Lukas Köhler MdB ist in der Bundestagswahl im Herbst für den Wahlkreis München-West angetreten.
Der 92. Landeskongress der Jungen Liberalen Bayern tagte vom 17. bis 19. November in München und stand unter dem Motto „Adrenalin für Bayern“. Wir wollen dem politischen Fortschritt im Freistaat wieder Ausdruck verleihen.